Spracherwerb in der Migration

Spracherwerb in der Migration

Vortragsveranstaltung am Donnerstag, den 24.09.2015IQ
14.00 -16.30 Uhr
AWO Mehrgenerationenhaus, Heisenbergweg 2

Spracherwerb in der Migration
Psychologische Aspekte des Erlernens der Landessprache im Erwachsenenalter mit Fokus auf den Kontext von Migration und Flucht

Dr. Verena Plutzar, Wien

Die Sprache ist der Schlüssel zur Integration.
Ein viel zitiertes Statement mit richtigem Inhalt. Doch was geschieht mit einem Menschen im Prozess der Migration oder der Flucht und inwieweit beeinflussen diese Erlebnisse das Lernen?
Der Vortrag möchte den Blick für die spezielle Erfahrung von Migration und Flucht schärfen und den Zusammenhang von Migrationsprozess und Erlernen der Landessprache bei Erwachsenen herstellen.

Im Anschluss an den Vortrag haben Sie in Gesprächs- und Fragerunden Gelegenheit, sich mit anderen Akteuren der Integrationsarbeit auszutauschen und offene Fragen zu klären.

Dr. Verena Plutzar
Die Referentin hat von 1991 – 2007 Migrant/-innen und Flüchtlinge in Deutsch unterrichtet und ist bis heute in der beruflichen Weiterbildung von Migranten/-innen tätig. Sie hat den Sprach- und Bildungsbereich einer unabhängigen Flüchtlingsorganisation in Wien mit aufgebaut und geleitet und ist Mitautorin des „Sprachen- und Qualifikationsportfolios für MigrantInnen und Flüchtlinge“ (http://www.integrationshaus.at/portfolio/). 2007 – 2010 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache der Universität Wien. Seit 2010 ist sie freiberuflich als Universitätslektorin, Erwachsenenbildnerin, Supervisorin und Projektleiterin im Feld Sprache, Migration und interkulturelle Kommunikation tätig.

Anmeldungen bitte bis zum 11.09.2015 an die AWO Bielefeld, Andrea Hoffmann: a.hoffmann@awo-bielefeld.de

Flyer: Spracherwerb in der Migration